Was für ein schönes Pony

Wie jede Woche waren wir am Dienstag wieder bei „unserem“ Pony. Das kleine Zickchen hat sich natürlich wieder sehr darüber gefreut etwas gefordert zu werden.
Unsere Große war wegen einer Magen-Darm-Grippe etwas angeschlagen. Am Tag war Sie nicht in der Schule. Für den Nachmittag dachte ich würde uns ein bisschen frische Luft ganz gut tun. So war es dann auch. Das Shetty war von der Koppel am Morgen ziemlich dreckig. Da hat das Putzen etwas länger gedauert. Wir sind dann nur ein bisschen spazieren gegangen.20181113_163646.jpg

Schön war es!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zebragras

Wenn man so einen fertigen Garten übernimmt, ist man sich nicht immer sicher, was das für Pflanzen sind. Ich habe nachgeschaut hier handelt es sich um Zebragras. In dem Artikel steht, dass der Sommer trocken und sonnig sein muss, dass das Zebragras blüht. Siehe da, unser Zebragras blüht. Das ist echt toll.

Es war einmal ein Apfelbaum

Das war eine schwere Entscheidung. Der Apfelbaum war schon älter und unsere Jüngste (7) ist gerne darauf herumgeklettert. Der Baum hat im Frühjahr wunderbar geblüht und viele kleine Bienchen ernährt. Leider hat er diesen Sommer (es war unser erster gemeinsamer Sommer) nur faule und wurmstichige Früchte getragen. Auf dem Rasen lagen die verfaulten Früchte und mußten jeden Tag aufgesammelt werden. Die Rinde war von einem Pilz befallen. Schweren Herzens haben wir uns entschieden, den Baum zu fällen.

20181110_080609.jpg

Es hat mehr Licht gegeben. Trotzdem ist es mir nicht leicht gefallen den Baum zu fällen. Ja das ist jetzt das Ergebnis.

Eigentlich wollten wir die dünneren Äste und Zweige häckseln und im Garten verteilen. Allerdings war die Rinde von einem Pilz befallen, diesen wollten wir nicht noch weiter verteilen. Also haben wir alles zur Kompostieranlage in der Nähe gefahren.

20181110_092137.jpg

Hier gehen einige Baumjahre dahin.

20181109_141746.jpg

Pony immer wieder dienstags

Jeden Dienstag haben die Große (12) und ich eine feste Verabredung. Für die Kleine ist heute Oma Tag. Jeden Dienstag Nachmittag fahren wir zu ihrem Pflegepony. Reiten ist nicht mehr auf dem Shetty, aber Boden-/Freiarbeit, Longieren und spazieren gehen ist schön.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Mir tut die frische Luft und das draußen sein wirklich gut. Heute sind wir ziemlich spät hingefahren da konnte ich noch ein paar schöne Bilder vom Abendrot einfangen.

Das ist die Veste Otzberg:
20181106_165608.jpg

Rasen mähen

Am Wochenende habe ich nochmal den Rasen gemäht. So ein Akku Rasenmäher ist echt was feines. Mal sehen ob es das letzte Mal in diesem Jahr war.

So langsam erholt sich der Rasen von dem trockenen Sommer. Mein neu eingesätes Stück bekommt langsam seinen grünen Flaum. An der Ebenerdigkeit muss ich noch arbeiten.

20181103_133139.jpg

Ich denke so langsam wird es.

So noch ein Spaß am Rande:
Als ich fertig war mit dem Mähen, war ich natürlich froh darüber, dass der Rasenmäher ebenfalls die Blätter der Bäume „aufgesaugt“ hatte.

Meine kleine Tochter hatte eine Freundin zum Spielen da. Die Beiden waren die ganze Zeit ebenfalls im Garten unterwegs. Sie haben gespielt, dass Schnee fällt. Und wie haben sie das gemacht? Blätter vom Baum abgerissen und in die Luft geworfen.

Hier das Ergebnis:

20181103_150046.jpg

Damit lagen dann wieder genug Blätter auf dem Rasen. Mein erster Impuls war zu schimpfen, doch dann habe ich mich an meine Kinderzeit erinnert.

Da war doch was …. wir hatten viele Blütenblätter im Garten bei der Oma einer Freundin abgerissen. Die gepflanzten Blumen waren damals für den Friedhof bestimmt. Da wurden wir richtig geschimpft …. Spaß hatte es trotzdem gemacht.

Also habe ich nur geschmunzelt und die Blätter zusammen gerecht.